Gemeinwohl-Bilanz

Die neue Definition des Wertesystems, weg vom Wirtschaftswachstum - hin zur Optimierung des Gemeinwohls, ist uns eine Herzensangelegenheit. Deshalb tragen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten unseren bestmöglichen Teil dazu bei.

 

2012 wurde unsere erste Gemeinwohl-Bilanz erstellt. Im Februar 2016 wurde sie erstmals aktualisiert. Es ist ein intensiver Prozess, den ich nicht missen möchte. Denn auf diese Art ist es möglich geworden, unser unternehme-risches Wirtschaften als Teil des "großen Ganzen" anzusehen und Ideale sichtbar zu machen, die über den unmittelbaren Unternehmensgewinn hinausgehen.

 

Unser Entschluss eine eigene Gemeinwohl-Bilanz zu erstellen, basierte auf dem Bedürfnis, möglichst ganzheitlich und nachhaltig zu wirtschaften, um damit einen handfesten Beitrag zum Gemeinwohl zu leisten und in dieser Hinsicht auch als Vorbild für andere Unternehmen zur Verfügung zu stehen. Wir betrachten es als menschliche Pflicht und Notwendigkeit, das bestehende Wirtschaftsystem zu hinterfragen und eine positive Entwicklung zum Wohle Aller zu unterstützen.

 

Die Gemeinwohl-Bilanz besteht aus einem Bericht und einer Matrix. Diese ist ein praktikables Instrument, ein möglichst breites Spektrum an Indikatoren zu hinterfragen und zu überlegen, wo Verbesserung möglich ist.  Die Einschätzung der einzelnen Subindikatoren und Festlegung auf prozentuelle Angaben, erfolgte über einen externen Auditor.

 

 

Gemeinwohlbericht 2012 mit Testat durch externen Auditor
gwoe-bericht-matrix4.pdf (0.3 MB)

Gemeinwohlbericht 2013-2015
gwö-bericht matrix-4.1.pdf (6.9 MB)

Testat 2013-2015
2016-testat-oad-kleindienst.pdf (210 KB)