Zielgruppen

Überall wo Menschen miteinander etwas unternehmen oder Leistungen erbringen wollen, sind soziale und emotionale Fähigkeiten genauso wichtig wie fachliches Wissen oder technische Fertigkeiten. Wir sehen Fähigkeiten wie Vertrauen, Wertschätzung, Verständnis für Prozesse und Zusammenhänge, Respekt, achtsamer Umgang als Basis für jede Zusammenarbeit an. Wo diese Werte gelebt werden können, kann sich Teamgeist entwickeln, können kooperative Leistungen erbracht werden, kann erfolgreiche Zusammenarbeit praktiziert werden. Wir fördern diese Fähigkeiten und begleiten Sie auf diesem Weg.

  • Betriebe, Unternehmen, Firmen, Institutionen oder social profit Organisationen - überall gibt es täglich Herausforderungen auf vielen Ebenen. Menschen, Ziele, Aufgaben stehen in einer Wechselwirkung zueinander. Sie bedingen einander und machen die Qualität der Ergebnisse aus. Erfolg und Zufriedenheit einer Zusammenarbeit hängen nicht zuletzt von der Bereitschaft ab, die entsprechenden Themen mithilfe individueller Programme gemeinsam zu bearbeiten.

 

  • Schulen In unseren Schulen steht Leistung im Vordergrund. Neben der Sachebene (Einhalten von Lehrplänen und Erbringen von Befähigungsnachweisen) hat beim Lernen die Erlebnis- und Beziehungsebene einen großen Stellenwert. Der sozialen Kompetenz wird immer mehr Bedeutung in der Bildung und Erziehung zugestanden.

 

  • Vereine haben einen hohen ideellen Anspruch. Hier finden wir Heimat und KollegInnen zur Ausübung gemeinsamer Interessen.  Das Zusammensein basiert auf Freiwilligkeit. Zusammenhalt, Motivation, gegenseitiges Kennenlernen und Vertrauen ist die Basis für gemeinsame Erfolge. Soziale und emotionale Fähigkeiten (Kooperation, Kommunikation, Teamgeist usw.) sind für das Gelingen mindestens genauso wichtig wie Inhalte und kognitive oder motorische Fertigkeiten.

 

  • Gemeinden stehen im Spannungsfeld gemeinnütziger und wirtschaftlicher Bedürfnisse. Überdies sind sie Teile von Bezirken und Regionen, die letztendlich einem globalen Anspruch gerecht werden müssen. Trotzdem - oder gerade deswegen - besteht für ihre MitarbeiterInnen die größte Herausforderung in der unmittelbaren menschlichen Zusammenarbeit.