Unsere Arbeitsweise

 

Prozessorientierte Arbeit und erfahrungsorientiertes Lernen sind unsere Spezialgebiete. Wir sind uns bewusst, dass jedes Individuum, jedes Team und jede Gruppe nur mit ihren eigenen Lösungen wirklich zum Erfolg kommen kann. Wir begleiten diesen Weg.

 

Bei den Outdoorübungen werden Interaktions-, Beziehungs-, und Kommunikationsmuster in einem anderen Kontext, als der alltägliche, erfahrbar gemacht. Die Natur hat alles zu bieten, was wir dafür brauchen. Hier können nachhaltige Veränderungen wirksam ausgelöst werden.

 

Bei unseren Teamübungen spielen Planung, Taktik, Kooperation, Kommunikation, Geschicklichkeit und Vertrauen eine wichtige Rolle. Erlebnis- und erfahrungsorientiertes Lernen beeinflusst Entwicklungsprozesse auf eine besondere Art. Gruppenspezifische Kommunikations- und Verhaltensmuster werden transparent gemacht, und mithilfe von Reflexionsmethoden ausgewertet.

 

Reflektierte Prozesse stärken eine Gruppe, sind Basis für die bestmögliche Leistungsfähigkeit eines Teams und helfen jedem Einzelnen bei seiner persönlichen Weiterentwicklung. Prozesse werden positiv beeinflusst, wenn sie bewusst sind. Als unverzichtbares Instrument um diese Wahrnehmung zu schärfen und „blinde Flecken" aufzuspüren setzen wir verschiedene Feedbackmethoden ein.

 

Zwischendurch gibt es Spiele und Übungen die lockern, Spaß machen, Bewegung und Geschicklichkeit fördern, Kontakt, Vertrauen und positiven Teamgeist begünstigen.

 

Symbole und Metaphern, von denen ja in der Natur ausreichend vorhanden sind, werden als Anregung für Entwicklung genutzt.

   

Modelle, Konzepte und theoretische Frontalvorträge nehmen einen kleineren Teil in der gemeinsamen Arbeit ein. Denn Beteiligung ist wirkungsvoller als Erklärung. 

 

Unter Transfer verstehen wir den Übertrag, der im Training gemachten Erfahrungen in den Alltag. Dieser ist dann gewährleistet, wenn alle beteiligten Instanzen (AuftraggeberInnen, TrainerInnen, TeilnehmerInnen) bereit sind, ihre Ziele offen zu legen und Entwicklungen zuzulassen. Wir schaffen geeignete Rahmenbedingungen dafür. Alleinige Transferverantwortung unsererseits zu versprechen, betrachten wir als unseriös.

 

Zur Überprüfung von vereinbarten Transferzielen empfehlen wir ein Follow Up.